Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Volltextsuche Zur Unternavigation Zu den Funktionen Drucken, Nach Oben, Empfehlen am Seitenende Seitenanfang
Ich suche Hilfe

Nachrichten

13 Würzburger in Passau

Die deutsche Bahn machte es möglich- im Juni konnten neun Schülerinnen und Schüler zusammen mit vier Lehrkräften kostenlos nach Passau fahren.

Die Wichern-Schule hatte im März 2015 den Kulturaward der Deutschen Bahn, Regio Franken, gewonnen. Die Schüler der Wichern-Schule hatten sich über einen längeren Zeitraum, in enger Kooperation mit einigen Schülerinnen und Schülern der Hans-bayerlein Schule in Passau im Rahmen des Kunstprojekts „different thinking“ mit Rupprecht Geigers Werk „Geist und Materie 1“ auseinandergesetzt und Bezüge zu den verschiedensten unterrichtlichen Themen hergestellt. Die in diesem Zusammenhang entstandenen Kunstwerke waren im März 2015 in der Kunsthalle Schweinfurt ausgestellt worden. Für diese Leistung hatten die jungen Künstler den erwähnten Kulturaward erhalten.

Nachdem die am Kunstprojekt beteiligten Passauer Schüler und Lehrkräfte im März in Würzburg zu Besuch waren, fuhren die Würzburger Schüler und Lehrkräfte nun nach Passau, um auch dort ihre Kunstwerke auszustellen.

Am 22.06.2015 begann nun für neun Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 15 Jahren und vier Lehrkräfte die Klassenfahrt nach Passau.

Nach knapp fünfstündiger Fahrt kamen die Schüler etwas geschlaucht aber erwartungsvoll in der Pension an, die direkt am Bahnhof lag. Dort hieß es nun Betten beziehen und schnell fertig machen, da am gleichen Tag die Vernissage im sonderpädagogischen Förderzentrum Passau stattfinden sollte.

Die Schüler wurden vom Konrektor und anderen Lehrkräften der Schule abgeholt und zur Schule gebracht. Dort gab es dann ein fröhliches Wiedersehen und einen sehr freundlichen Empfang. Die meisten Schüler kannten sich schon von der Zusammenarbeit und den gemeinsamen Aktivitäten in Würzburg und Schweinfurt.

Der leitende Regierungsschuldirektor der Regierung von Niederbayern Herr Fauser begrüßte die Gäste aus Würzburg zusammen mit Herrn Bauer, dem stellvertretenden Schulleiter der Hans-Bayerlein Schule.

Anschließend führten die Schüler die geladenen Gäste durch die interessante und sehr schöne Ausstellung. Einen weiteren Höhepunkt stellte dann das leckere Essen dar, das die Lehrkräfte aus dem Bereich Hauswirtschaft der Hans Bayerlein Schule für die Vernissage vorbereitet hatten. Finger food vom Feinsten - und das in ausreichender Menge!

Ein gemeinsamer Umtrunk der Schüler und Lehrer beendete dann den schönen ersten Tag.

Der nächste Tag begann mit einer Stadtführung durch Passau. Gemeinsam mit Schülern der Hans Bayerlein Schule ging es durch die Passauer Altstadt vom Rathaus zum Dom.  

Diese Führung war einzigartig! Der in altertümliche Gewänder gekleidete Führer, der sich sehr gewählt in ebenfalls altertümlicher Sprache ausdrückte, bezog die Schüler in seine Ausführungen mit ein, so blieben alle bis zum Schluss mit großem Interesse und viel Freude dabei.

abstandshalter
Icon: Schrift vergrößern
Icon: Schrift verkleinern
SCHRIFT: