Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Volltextsuche Zur Unternavigation Zu den Funktionen Drucken, Nach Oben, Empfehlen am Seitenende Seitenanfang
Ich suche Hilfe

Nachrichten

Von der Freude, an andere zu denken


Am  Tag der offenen Tür der Evangelischen  Kinder-, Jugend- und Familienhilfe trafen sich auch in diesem Jahr wieder Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter, Ehemalige, Familien, Freunde und Nachbarn aus dem Stadtteil Grombühl.

Viele Interessierte konnten sich den ganzen Tag über bei Hausführungen über die Arbeit mit den jungen Menschen informieren und die Räume der Jugendhilfeeinrichtung besichtigen.

Trotz fast frühlingshafter Temperaturen  kam - dank des  Basars mit  wunderschönen, selbst gebastelten Adventsgeschenken – in der Lindleinstraße 7 eine gemütliche, vorweihnachtli-che Stimmung auf.

Neben dem Genuss des traditionellen Eintopfs und leckerer selbst gebackener Kuchen stand dieses Jahr das gemeinsame Hilfsprojekt für Kinder in Rumänien im Vordergrund. „Hier können unsere Kinder und Jugendlichen erfahren, dass es anderen Kindern viel, viel schlechter geht und dass auch wir die Möglichkeit und die Verantwortung haben, zu helfen“ erläuterte der Einrichtungsleiter, Herr Prof. Adams den Gedanken dieser Veranstaltung. 

Wer einmal da war, kommt gerne wieder – so auch Herr Oberbürgermeister  Rosenthal mit Gattin und Frau Dekanin Dr. Weise. Auch die Geistlichen aus dem Stadtteil,  Frau Pfarrerin Jordak und Herr Pfarrer Treutlein darf die Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe beim Eintopfessen schon zu ihren Stammgästen zählen.

So sitzen Familien, Gäste und Freunde  zusammen, freuen sich über ein Wiedersehen, plaudern fröhlich, besprechen Projekte und Visionen und genießen die Atmosphäre dieser ganz besonderen Veranstaltung.

abstandshalter
Icon: Schrift vergrößern
Icon: Schrift verkleinern
SCHRIFT: