Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Volltextsuche Zur Unternavigation Zu den Funktionen Drucken, Nach Oben, Empfehlen am Seitenende Seitenanfang
Ich suche Hilfe

Nachrichten

Wenn aus Genuss Sucht wird

Süchtige? Das sind doch Alkoholabhängige und Junkies. Stimmt nicht. Abhängig kann man nach vielen Dingen werden. Neben Medikamenten, Drogen, Alkohol und Nikotin, kann man auch süchtig nach Computerspielen, dem Internet oder dem Handy sein.

Um über die Gefahren der Abhängigkeit aufzuklären, gibt es an der Gustav-Walle-Mittelschule in Würzburg ein ungewöhnliches Projekt. Dort haben sich acht Schüler in Zusammenarbeit mit der Suchtpräventionsstelle zu sogenannten Multiplikatoren ausbilden lassen. Freiwillig und neben der normalen Unterrichtszeit. Die Acht- und Neuntklässler wollen zeigen, wie sehr Süchte unterschätzt werden.

Was ist noch Genuss, was bereits Sucht? Eine Schachtel Zigaretten am Tag – Gewohnheit? Eine Flasche Korn aus Frust – eine Ausnahme? Stundenlanges Surfen im Internet – normal? Thomas Müller, Schulkontaktbeamter der Polizei Würzburg, hat die Jugendlichen selbst überlegen lassen, wo die Grenze zwischen Genuss und Sucht verlaufen könnte.

Während der Projektwoche haben Fachleute die acht Schüler über Süchte informiert. Ihr Wissen geben die Schüler nun als Multiplikatoren an andere Schüler weiter. Auch Michelle und Cenile haben sich als Multiplikatoren ausbilden lassen. Den beiden 15-jährigen Mädchen macht ihre Aufgabe Spaß: „Wir wollen die Jugendlichen davon abhalten, Drogen zu nehmen. Sie sollen die Gefahren kennen“, sagen sie.

Mehr Informationen

abstandshalter
Icon: Schrift vergrößern
Icon: Schrift verkleinern
SCHRIFT: